Werkzeugbau

Der Werkzeugbau hat heutzutage einen hohen Stellenwert bei der Produktion von Automobilen. Der Markt bewegt sich von der Großserie mit wenigen Varianten zur Kleinserie mit zahlreichen Modellen. Jedes einzelne Bauteil eines neuen Automobils benötigt ein eigenes Werkzeug. Wenn die Produktentwicklungsabteilung die Entwicklung eines neuen Bauteils beendet hat, zum Beispiel eine Heckklappe, einen Kotflügel, eine Halterung oder einen Querträger, wird das Bauteil der Machbarkeits- und Werkzeugkonstruktionsabteilung übergeben. Dort wird ein passendes Werkzeug zur Produktion des Bauteils konstruiert. Durch die vielen neuen Produktionsstandorte und die neuen, immer schneller lancierten Autodesigns, müssen Werkzeughersteller effiziente Wege finden, um diesen Anforderungen zu begegnen.

Werkzeugbau – Einzelbauteil

Werkzeugbau: Jedes einzelne Bauteil eines neuen Automobils benötigt ein eigenes Werkzeug.

Bislang war es üblich, dass ein Werkzeugbauunternehmen ein Werkzeug herstellte, das beispielsweise 500.000 Bauteile für ein Modell produzierte. Heute ist es notwendig, fünf oder sechs Werkzeuge herzustellen, die 100.000 Teile in fünf oder sechs Varianten produzieren und eine Plattform von kundenspezifischen Fahrzeugen bedienen. Werkzeugbauer stehen damit vor großen Herausforderungen, weil sie einen effizienten Weg finden müssen, um Durchlaufzeiten und Kosten zu reduzieren und gleichzeitig eine hohe Werkzeug- und Bauteilqualität sicherzustellen. Dazu muss die Zahl der Tryouts auf der Presse und der Optimierungsschleifen sowie die gesamte Durchlaufzeit im Werkzeugbauprozess reduziert werden.

Zur Erreichung dieser Ziele suchen Werkzeugbauingenieure nach den besten Lösungen, indem sie schnell und effizient den kompletten Werkzeugkonstruktionsprozess aufsetzen und Prozessmodifikationen durchführen, um unterschiedliche Prozesslayouts zu evaluieren und das beste auszuwählen. Die schnelle Absicherung von mehreren neuen Konzepten im Hinblick auf Qualität und Kostenminimierung ist sehr wichtig. Genauso entscheidend ist die Identifikation von komplexen Problemen, die bereits in der frühen Phase der Werkzeugentwicklung erfolgen sollte. Das vorrangige Ziel ist die Steigerung der Werkzeugzuverlässigkeit, um eine effiziente und verlässliche Produktion beim Werkzeugbau zu erreichen.

Weitere Beiträge zum Thema Werkzeugbau bei AutoForm:

Tool Design and Build Made SIMple [Englisch]

Software für die schnelle Wirkflächenerzeugung während des Prozessengineerings

Softwarelösung für mehrstufige Prozesse und Rückfederungskompensation

Kontakt AutoForm Engineering

Haben Sie Fragen oder Anregungen oder möchten einfach mit uns in Kontakt treten? Dann lassen Sie uns bitte eine Nachricht zukommen. Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder auf jeden Fall aus.

Kontakt AutoForm Engineering

Vielen Dank. Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet.