Mitteilungen

TriboForm schließt sich AutoForm an

TriboForm schließt sich AutoForm an TriboForm schließt sich AutoForm an TriboForm schließt sich AutoForm an TriboForm schließt sich AutoForm an TriboForm schließt sich AutoForm an TriboForm schließt sich AutoForm an TriboForm schließt sich AutoForm an TriboForm schließt sich AutoForm an

TriboForm, ein Unternehmen, das Softwarelösungen zur Simulation von Reibung, Schmierung und Verschleiß anbietet, ist jetzt Mitglied der AutoForm-Gruppe. Das Know-how von TriboForm auf dem Gebiet der Tribologie erweitert die Simulation der Blechumformung um eine neue Dimension. Die Integration der TriboForm-Technologie in die AutoForm-Software wird erhebliche Vorteile für alle AutoForm-Anwender bringen.

Die Übernahme von TriboForm durch AutoForm ist ein weiterer, wichtiger Schritt auf dem Weg, die Genauigkeit in der Umformsimulation kontinuierlich zu verbessern. Die Produkte von TriboForm ergänzen das AutoForm-Produktportfolio. Sie werden auf dem Markt sowohl von TriboForm selbst als auch von den lokalen AutoForm-Tochtergesellschaften angeboten. TriboForm, mit Sitz in den Niederlanden, wird AutoForms Kompetenzzentrum für Tribologie.

Über Tribologie und TriboForm

Tribologie ist die Wissenschaft und Anwendung der Grundsätze von Reibung, Schmierung und Verschleiß. In den letzten Jahren ist die Tribologie im Bereich der Blechumformung immer wichtiger geworden. Sie berücksichtigt die Auswirkungen der Bewegung sowie die Wechselwirkungen zwischen Werkstoff, Schmiermittel und Werkzeug oder Beschichtung während des Umformprozesses. Diese tribologischen Wechselwirkungen beeinflussen die Qualität der Formteile sowie die Stabilität und die Effizienz des Herstellungsprozesses erheblich.

Die größte Herausforderung bei der Entwicklung von Softwarelösungen im Bereich der Tribologie ist es, komplexe, tribologische Phänomene durch einfach zu bedienende Software zutreffend darzustellen. TriboForm ist eines der innovativsten Unternehmen, das sich mit diesem Thema befasst. Die TriboForm-Software ermöglicht es dem Benutzer, die Auswirkungen von Werkzeugbeschichtungen, Schmiermittel, Oberflächeneigenschaften oder neuen Blechmaterialien auf die Reibung und letztlich auf die Produktqualität zu simulieren. Dies führt zu Einsparungen bei teuren Werkzeuganpassungen während des Tryouts oder der Produktion.