Pressemitteilungen

AutoFormplus R7 – Die nächste Stufe der Prozesssimulation

AutoFormplus R7 – Die nächste Stufe der Prozesssimulation AutoFormplus R7 – Die nächste Stufe der Prozesssimulation AutoFormplus R7 – Die nächste Stufe der Prozesssimulation AutoFormplus R7 – Die nächste Stufe der Prozesssimulation AutoFormplus R7 – Die nächste Stufe der Prozesssimulation AutoFormplus R7 – Die nächste Stufe der Prozesssimulation AutoFormplus R7 – Die nächste Stufe der Prozesssimulation AutoFormplus R7 – Die nächste Stufe der Prozesssimulation

Die AutoForm Engineering GmbH stellt ihre neueste Softwareversion AutoFormplus R7 vor. Dieses Release bringt handfeste Vorteile und ermöglicht Anwendern, ein neues Niveau der Prozesssimulation zu erreichen.

AutoFormplus R7 ermöglicht den Anwendern die nächste Stufe der Prozesssimulation zu erreichen. Das gelingt durch neue, leistungsstarke Verbesserungen und Funktionen. Die Anwender profitieren von höherer Flexibilität und Effizienz in der Definition sowie der finalen Absicherung aller Umformprozesse; im Speziellen bei Hotforming-Prozessen und Prozessen, bei denen Folgeverbundwerkzeuge zum Einsatz kommen.

AutoFormplus R7 bringt Fortschritte bei der Prozessmodellierung für das Hotforming, denn dieses Release erlaubt dem Anwender, Kühlkanäle zu berücksichtigen. Sie sind einfach mittels 3D-Kurven und den zugehörigen Durchmessern zu modellieren. Verschiedene Layouts der Kühlkanäle führen zu unterschiedlichen Temperaturverteilungen auf den Werkzeugoberflächen. Hot Spots auf der Oberfläche sind damit einfach zu erkennen und zu kontrollieren, je nach ausgewähltem Layout der Kühlkanäle.

Eines der Highlights von AutoFormplus R7 ist die verbesserte Planung und Simulation von Folgeverbundwerkzeugen. Insbesondere unterstützt AutoFormplus R7 die folgenden Anwendungsfälle: Import der in CAD erstellten Werkzeuggeometrie zur finalen Absicherung des Prozesses, Bauteilimport für die Planungsphase und Bauteilimport für die Methodenplanung, welche die Erzeugung der Wirkflächen und die Simulation beinhaltet. Diese Anwendungsfälle werden durch neue Funktionalitäten unterstützt, welche den Anwendern die effiziente Planung und Simulation von Folgeverbundwerkzeugen ermöglichen.

Darüber hinaus gestattet AutoFormplus R7, die Möglichkeiten von AutoForm-Sigmaplus auszunutzen, da sämtliche Pre- und Postprocessing-Funktionalitäten von Sigma nun in AutoForm-ProcessExplorerplus integriert sind. Nutzer von AutoFormplus R7 profitieren von den Sigma-Applikationen – systematische Prozessverbesserung und Prozessrobustheit. Damit erzielen die Anwender einen hocheffizienten Engineering-Prozess und eine robuste Bauteilproduktion, wobei gleichzeitig alle Qualitätsanforderungen erfüllt sind.

Dr. Markus Thomma, Corporate Marketing Director von AutoForm Engineering, erläutert: „Einmal mehr präsentieren wir ein neues Softwarerelease, das unsere Entwicklungsanstrengungen überzeugend belegt. Wir laden Sie zu unseren Rollout-Events ein, die aktuell weltweit stattfinden. Bei diesen Veranstaltungen gewähren wir Ihnen Einblick in die neuen Verbesserungen und Funktionen, mit denen wir Sie bei Ihrer täglichen Arbeit noch besser unterstützen wollen.”

Kontakt

Corporate Marketing Officer

AutoForm Engineering GmbH

Pfäffikon SZ, Schweiz